Neckarnoten am Römerbad

Galerie

Neckarnoten am Römerbad
Neckarnoten am Römerbad
Neckarnoten am Römerbad

Neckarnoten am Römerbad

Termine

Freitag bis Sonntag, 05.-07.10.2018, ab 17:30 Uhr

Ort:Römerbad an der Ernst-Waltz-Brücke Heidelberg Neuenheim
Eintritt:
frei

Neckarnoten am Römerbad

Kontext

Heidelberg liegt am Neckar. ​Der Fluss gibt Heidelberg einen Großteil seiner w​eltberühmten Identität. ​Er teilt die Stadt in Nord und Süd, zugleich verbindet er die Stadt über mehrere Stadtteile hinweg. Der Fluss ist wesentlicher ​Freiraum H​eidelbergs, kann aber nur an relativ wenigen Orten als solcher wahrgenommen und genutzt werden.

Unter dem Titel “S​tadt an den Fluss” ​wurde in den letzten Jahren vor allem das südliche Neckarufer im Bereich der Altstadt diskutiert. Von Schlierbach, Ziegelhausen über die Altstadt, Neuenheim, Bergheim bis nach Wieblingen wird es im Herbst 2016 Veranstaltungen geben, die darüber hinaus das Ufer in seinen vielfältigen Qualitäten erlebbar macht. Wir laden ein, entlang des Neckars alte und neue Orte zu entdecken, zu verbinden und zu beleben. Für die künstlerischen Interventionen im Freien hoffen wir auf gutes Wetter und freuen uns über zahlreiche Besucher.

Ziel der Aktion ist es, im Laufe der Zeit große und kleine Orte mit Potential am Fluss aufzuwerten, neu zu gestalten und zu verbinden. Der Freiraum Neckar erhält so neue Zugänge, neue Aufenthaltsqualitäten und Nutzungsmöglichkeiten.

Heidelberg – Stadt an den Fluss – NeckarOrte

Ein Gemeinschaftsprojekt des Stadtplanungsamtes Heidelberg und der Architektenkammergruppe Heidelberg

NeckarOrte Heidelberg

Neckarnoten am Römerbad

Mitwirkende

Carola Kärcher: Handschattentheater
Akkordeon Improvisation: Alexander Peschko
Lea Mäuer: Artistik
Violoncello: Nelly Noack

Neckarnoten am Römerbad

Interventionen

Rund um die Ernst-Walz-Brücke, am Römerbad in Heidelberg gibt es am 05.-07. Oktober 2018 künstlerische Interventionen des Ensemble Tunverwandte. Der Verein Neckarorte e. V. bietet unter anderem Uferspaziergänge und Workshops, Vorträge, eine archäologische Begehung, Kunst-Ausstellungen, eine Pilates-Stunde, ein Skater-Convent und ein Römer-Kinderprogramm. Es steht im Mittelpunkt, das Neckarufer am nördlichen Brückenkopf durch Spiel, Erkundung und Verweilen als Erlebnisraum und Aufenthaltsort im Freien zu erleben. Die persönlichen Entdeckungen und Ideen des Publikums werden vom Verein Neckarorte e. V. gesammelt; Vorschläge für Verbesserungen und neue Nutzungsmöglichkeiten sind sehr willkommen.

Atistik | Musik | Handschattenspiel